StreetKids | Das verschwundene Zauberlicht | 2011

präsentierten am 19. November 2011

„Das verschwundene Zauberlicht“

Ein Theaterstück für Kinder

von Antje König

Zum Inhalt:

Im wunderschönen Nickelland lebt man glücklich und zufrieden zusammen. Während die Nickelkinder fleißig und vergnügt in der Schule sitzen und bei Frau Nickelzwick das ABC lernen, erhält Professor Rabe einen Brief von dem bösen, gefährlichen und allgemein gefürchteten Tubösius Schnorrz aus dem Lügenwald. Dieser hat nämlich das Zauberlicht gestohlen und verlangt hierfür eines der Nickelkinder.
Unerlaubterweise machen sich nun die Nickelkinder auf eigene Faust auf den Weg in den düsteren Lügenwald, um das Zauberlicht zurück zu holen. Außer sich vor Sorge um die Kinder machen sich nun auch Frau Nickelzwick und Professor Rabe auf in den Wald. Sowohl die Kinder, als auch die Erwachsenen werden von verrückten unheimlichen Kreaturen empfangen von denen niemand weiß, ob sie gut oder böse sind.
Auf ihrem spannenden und abenteuerlichen Weg durch den Wald verschwindet nun auch noch ein Nickelkind (Schnuffy) spurlos. Werden die Nickelkinder Schnuffy retten und das Zauberlicht vom bösen Schnorrz wieder holen können?

Es spielten für Sie:

Pascal Illing (Nickelkind 1)

Anuschka Glaser-Gallion (Nickelkind 2)

Sarah Zuck (Nickelkind 3)

Laeticia Laane (Nickelkind 4)

Pia Henning (Frau Nickelzwick)

Kim Salg (Professor Rabe)

Selina Müller (Pilz / Irrlicht 2)

Alina Geilich (Wegweiser)

Philip Klein (Spuck)

Pascal Sauerteig (Schnorrz)

Alina Klein (Pilz / Irrlicht 1)

Marta Kalkowksi (Pilz / Irrlicht 3)

Leitung:

Axel Gerhardt und Marina Sell

Kulissenbau:

Stefan Bestajovsky, Klaus Dreßbach, Jochen Sykala

Technik:

Walter Sell

Maske:

Paul Kistner

Presse:

Gelnhäuser Neue Zeitung, 27.10.11

blickpunkt Gründau, 05.11.11

Gelnhäuser Neue Zeitung, 17.11.11